• 1.png
  • 2.png
  • 3.png
  • 4.png
   

Ob aus Syrien, Somalia, Eritrea oder Afghanistan, um nur einige Länder zu nennen: Fußball macht die Menschen glücklich. Dies hat sich am vergangenen Samstag beim 1.SÜWAG AG Integrations- und Freizeitfußballturnier in Eschborn bewahrheitet.

Welche Mannschaft am Ende des Tages ganz oben auf dem Siegertreppchen steht, das spielte lediglich eine untergeordnete Rolle. 
Vielmehr war es das faire Miteinander und der Spaß am Spiel, der im Mittelpunkt stand. Sechzehn Teams traten beim Turnier in der Halle Grundschule SÜD West an, 160 Spieler zwischen 15 und 29 Jahren jagten dem Leder hinterher.

Stadtteilvereine, Sammelunterkünfte, Kulturvereine und berufliche Schulen waren mit dabei .Gesprochen auf dem und neben dem Platz wurde trotzdem ausschließlich Deutsch. Das sei ein Wunsch der Spieler gewesen, betont Asif Razi. Zudem zeige diese Tatsache, welche Möglichkeiten der Sport eröffne und wie er die Integration und Kommunikation der jungen Männer in der Gesellschaft ermögliche.

Der Zugang zum Fußball ist in jedem Land vorhanden, egal woher die Flüchtlinge kommen. Das ist wie in Deutschland. Die meisten Jugendlichen spielen Fußball“, begründet Razi. Für den Turniersieg nutzte übrigens das Team Shaheen aus der Region Oberursel seinen Heimvorteil und lud zum großen Trikottausch alle Mannschaften ein.

DANKE an SÜWAG AG

 

   

Kreisliga B Maintaunus  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn auf FuPa
   

Kreisliga D Maintaunus  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn II auf FuPa
   

Wetter  


Bereitgestellt von www.daswetter.com!

   

Datenschutz  

Hier findet Ihr die neue Datenschutzerklärung nach DSGVO des SCE!
 
   

Besucher:

Besucherzaehler