• 1.png
  • 2.png
  • 4.png
  • 5.png
  • 6.png
  • 8d.png
  • 32.png
  • 71.png
   


„Das war der schwerste Gegner der bisherigen Saison“ sagte Trainer Toni nach dem Spiel.
Auch das Wetter half nicht wirklich dabei, mit dem Spiel „warm“ zu werden.

In der ersten Halbzeit war es nicht nur bezogen auf die Spielstände ein hin und her. 0:1 – 1:1 – 2:1 – 2:2 – und das alles in 23 Minuten.
Wie gut das die Eschborner hinten Ihren „Zaki“ haben, der mal wieder seinen „Kopf“ hinhielt, viel Einsatz zeigte, und den Gegner in mehreren brenzligen Situationen daran hinderte mehr aus diesem Spiel zu machen.

Die zweite Halbzeit ging weiter, wo die Erste aufhörte und es folgten das 3:2 und das 3:3 aber doch schafften es die Eschborner etwas besser, sich auf die schlechten Wetterbedingungen, in Form von leichtem bis starkem Dauerregen, einzustellen.

Die Gelb/Roten Karte, die sich der Gegner in der Schlussphase wegen Meckerns einfingen, half Fortuna Höchst auch nicht wieder ins Spiel zu finden.
Das Resultat war das der SCE nachlegte und mit dem 4:3 und dem 5:3 den Deckel draufmachte.

Das ist jetzt (Kelsterbach mitgerechnet) das 9 Spiel in Folge das der SC Eschborn gewinnt…
unheimlich …. aber gern gesehen!!!