• Asif_Razi.png
  • Braun.png
  • Central.png
  • DOSB.png
  • Elements.png
  • Fairplay.png
  • Fay.png
  • Fussballverband.png
  • Mainhatten.png
  • MTK.png
  • Nikolic.png
  • PSD.png
  • REWE.png
  • SanMarco.png
  • Schuh.png
  • Schulkids.png
  • Selgros.png
  • Sparkasse.png
  • Suewag.png
  • Uni.png
   

 

Im Topspiel des Wochenendes trafen die Spitzenreiter der Kreisliga A, der SC Eschborn und der FV Alemannia Nied II, aufeinander. Ein Spiel in Nied, das von der ersten Minute umkämpft war. Man erkannte sofort das es hier um viel ging. Es war betont von vielen Zweikämpfen in denen es auch mal etwas härter zuging. Dadurch entstanden viele Unterbrechungen so dass kein flüssiges Spiel entstehen konnte. Es lebte allein von der Spannung.

Der SC Eschborn tat sich schwer. Bedingt durch die immer noch angeschlagenen Spieler und dazu eines Ausfalls unseres Toptorjägers war es nicht leicht, gute Chancen heraus zu spielen. Dazu kam noch das ein weiterer Torgarant Eschborns in der 36. Minute mit Gelb/Rot vom Platz gestellt wurde. Ein Zweikampf im Strafraum bei dem es ganz klar einen Körperkontakt gab. Es war kein Foul, es war somit auch keines Elfmeters würdig aber trotzdem sorgte es dafür das der Eschborner zu Boden ging. Nur entschied der Schiedsrichter auf Schwalbe was die zweite gelbe Karte bedeutete.

Diese Szene und auch noch ein paar Weitere hätte man von Seiten des Schiedsrichters besser im Auge haben müssen.

Soll aber keine Ausrede sein.

Wir haben in Unterzahl gekämpft wie Stiere. Doch dies hat sehr viele Körner gekostet.

Wir schafften es trotzdem kurz vor der Halbzeit in Führung zu gehen. Unser Pajtim legte einen Gewaltschuss hin in Richtung gegnerisches Tor. Die Möglichkeit das er auch so rein gegangen wäre war sehr hoch doch da Ihn ein Niederer Spieler unabsichtlich ablenkte, schlug es unhaltbar ein. In der 79. Minute gelang uns auch das 2:0 durch einen langen Ball den unser Rrahim gekonnt mitnahm und sicher verwandelte.

Doch zeigte sich das unseren Spielern die Kräfte ausgingen.

Und so kam es das wir uns in der 89. und der 92. Minute noch zwei unglückliche Gegentore einfingen.

Aber unterm Strich und unter diesen Umständen und gegen einen direkten Verfolger ist der Punkt ein Erfolg für das Team.

   

Kreisliga A Maintaunus  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn auf FuPa
   

Torjäger SCE I  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn auf FuPa