• 1e.png
  • 2e.png
  • 3b.png
  • 4b.png
  • 5.png
  • 6.png
  • 7c.png
  • 8d.png
  • 9b.png
  • 10b.png
  • 11.png
   


In einem kräfteraubendem Spiel sicherte sich der SC Eschborn die Herbstmeisterschaft.
Und da Flörsheim nur ein Remi schaffte, sind es derer sogar 5 Punkte Vorsprung!

Das Spiel war mal wieder ein Willensbeweis.
Der SC Eschborn traf auf einen gut stehenden SV Hofheim II.
Aber der SCE war von Beginn an das ballführende Team, schaffte es auch sich einige Wege in den gegnerischen Strafraum zu erspielen, kam jedoch nur selten zu einem gefährlichen Abschluss.
Ein klarer Verdienst von Hofheim.

Dann fiel in der 17 Minute ein unglückliches Kontertor für Hofheim was Eschborn weiter Kräfte raubte.
Der SCE hatte noch eine gute Torchance aber die erste Halbzeit endete mit Rückstand.

„Behaltet die Ruhe, wir werden uns Chancen erspielen“ beschwört Coach Cabas sein Team in der Pause.
Es ist beeindruckend, wie er es immer wieder schafft, seine ruhige Art auf die Mannschaft zu projizieren.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde Eschborn mit freiem Kopf und zwei neuen Kräften zunehmend zwingender und schaffte in der 57 Minute durch einen der beiden Abwehrchefs, Antonio, den Ausgleich.
Trotzdem ließen sie einiges liegen und müssten vom Spielverlauf her schon weit besser stehen.

Wir schreiben die 70. Minute. Der Gegner befindet sich im Strafraum des SCE.
Ein Hofheimer flankt den Ball doch ein Eschborner Spieler bekommt ihn aus einem Meter Entfernung an die Hand.
Es war keine unnatürliche Handhaltung, der Arm ging auch nicht in Richtung Ball aber...
so will es das Regelwerk: Elfmeter!

Aber der SCE hat ja noch sein „Schnitzel“: Torwart Marcel
Er ahnte die Ecke und mit einer Glanzparade lenkte er den Ball zum Eckball.

Das war in doppelter Hinsicht der Weckruf für Eschborn.
Erstens wäre es wohl sehr schwer geworden wenn Hofheim 2:1 in Führung gegangen wäre.
Zweitens wurde den Spielern des SCE nun bewusst, was sie zu verlieren haben.

Sie spielten viel befreiter. Auch merkten sie, dass die Kräfte von Hofheim langsam schwanden, was sie noch weiter beflügelte.
Und so dauerte es nur noch bis zur 83. Minute bis der kurz vorher eingewechselte Fabio, den verdienten und längst überfällige Führungstreffer im Netz versenkte.
Und gerade mal 5 Minuten später machte Eschborn mit dem 3:1 den Sack zu. Torschütze war Hamid.

Vom Aufstieg will und soll noch keiner sprechen.
Aber einen Spieler möchte ich noch zitieren. Er sagte nach dem Spiel: „44 Punkte….Klassenerhalt ist gesichert“ und lachte.

Auch unsere Zweite konnte Auswärts einen Dreier einfahren.
Sie bezwangen den TV Wallau II ebenfalls mit 3:1
Auch sie lagen 0:1 zurück.
Auch Ihr Marcel hielt einen Elfmeter.
Verrückt

Die kleine Siegesserie unserer Futsal-Brüder hat leider ein Ende. Sie spielten 4:4 gegen Lavin Stockstadt

Unsere Kleinen, die E1 Junioren des SC Eschborn, können hingegen weiterhin Jubeln.
Auch im 11 Spiel in Folge gewannen sie und thronen weiter an der Tabellenspitze.




   

Kreisliga A Maintaunus  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn auf FuPa
   

Kreisliga C Maintaunus  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn II auf FuPa
   

Kreisliga D Maintaunus  

... lade FuPa Widget ...
SC Eschborn III auf FuPa
   

Datenschutz  

Hier findet Ihr die neue Datenschutzerklärung nach DSGVO des SCE!
 
   

 

 

    

 

 

 

                            
                                                                                                                     

Besucher:

Besucherzaehler